24. November 2020

Berater stehen Mittelständlern in der Krise bei

TOP CONSULTANT geht in 12. Runde / Wissenschaftliche Kundenbefragung Kernstück des Wettbewerbs

Überlingen – Die Coronakrise stellt viele Mittelständler vor große Herausforderungen – und zwar aus ganz verschiedenen Gründen: Die einen kämpfen ums Überleben, während für die anderen die Krise unerwartete Chancen eröffnet. In beiden Fällen können Mittelständler auf die Hilfe von mittelstandsorientierten Unternehmensberatern zählen. Der Wettbewerb TOP CONSULTANT, der in eine neue Runde gestartet ist, hilft den Unternehmern dabei, einen geeigneten Berater zu finden. Die Beratungshäuser können sich bis zum 26. Februar 2021 um das TOP CONSULTANT-Siegel 2021 bewerben. 

Bundespräsident a. D. Christian Wulff begleitet als Mentor den Wettbewerb. „Wir leben in bewegten Zeiten“, sagt er und meint damit nicht nur Corona, sondern auch die anderen drängenden Themen: Digitalisierung, Klimawandel, gesellschaftliche Veränderungen. „Nicht wenige Menschen, auch Unternehmer, verlieren dabei die Orientierung, verzetteln sich im Dickicht alltäglicher Herausforderungen“, stellt Wulff fest. „Ohne dabei den Blick aufs große Ganze, auf den Kurs des Unternehmens, zu richten“, ergänzt er. Unternehmensberater könnten hier als „Lotsen“ Orientierung bieten und Unternehmer durch schwierige Fahrwasser geleiten. 

Kernstück des Wettbewerbs ist eine wissenschaftliche Kundenbefragung: Die teilnehmenden Beratungshäuser nennen zunächst Referenzkunden. Diese geben dann mittels eines Online-Fragebogens an, wie zufrieden sie mit dem Auftreten und der Beratungsleistung des jeweiligen Teilnehmers waren. Prof. Dr. Dietmar Fink und Bianka Knoblach von der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) werten die ausgefüllten Fragebögen anschließend aus. Außerdem geben die teilnehmenden Beratungshäuser Kennzahlen an (weitere Infos: www.top-consultant.de/pruefkriterien).

Fink und Knoblach analysieren auf Grundlage aller Daten die Teilnehmer und vergeben ein Rating. Wer mindestens die Note B erhält, wird zum Top-Consultant ernannt. Damit größere und kleinere Beratungshäuser die gleiche Chance haben, ist der Wettbewerb in drei Größenklassen unterteilt: bis zehn Mitarbeiter, elf bis 50 Mitarbeiter und mehr als 50 Mitarbeiter. Pro Größenklasse wird zudem ein „Berater des Jahres“ gekürt. Dabei handelt es sich um den Top-Consultant, der in seiner Größenklasse Platz eins belegt.

compamedia als Veranstalter des mittlerweile zum zwölften Male stattfindenden Wettbewerbs gibt am 15. Juni 2021 alle Top-Consultants und auch die insgesamt drei „Berater des Jahres“ bekannt. Am 26. November 2021 findet, soweit die Umstände es erlauben werden, in Ludwigsburg im Forum am Schlosspark das TOP CONSULTANT-Finale im Rahmen des Deutschen Mittelstands-Summit statt. Christian Wulff wird dann allen Top-Consultants und den „Beratern des Jahres“ persönlich gratulieren.

Die Bewerbung für TOP CONSULTANT ist kostenlos. Wird eine Unternehmensberatung zum Top-Consultant ernannt, ist eine Gebühr in Höhe von 6.900 Euro (zzgl. Mwst) zu entrichten für: die zeitlich und räumlich unbegrenzte Lizenzierung des TOP CONSULTANT-Siegels, die Erstellung eines Porträts auf www.beste-mittelstandsberater.de, die Teilnahme an der Abendveranstaltung in Ludwigsburg und die begleitende PR-Arbeit. Die Unternehmensberatungen, die den Sprung in die Riege der Top-Consultants nicht schaffen, zahlen nichts. Die Gebühr ist also nur im Erfolgsfall zu entrichten. Interessierte können sich bis zum 26. Februar 2021 unter www.top-consultant.de bewerben.

Über den Beratervergleich TOP CONSULTANT

Entscheidend für die Auszeichnung mit dem Qualitätssiegel TOP CONSULTANT ist eine kundengerechte, mittelstandsorientierte Beraterleistung. Bewerben können sich insbesondere Management-, IT- und Personalberater. Die wissenschaftliche Leitung des von compamedia seit 2010 organisierten Unternehmensvergleichs liegt in den Händen von Prof. Dr. Dietmar Fink, Professor für Unternehmensberatung an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, und Bianka Knoblach. Beide leiten die Wissenschaftliche Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) in Bonn. Mentor von TOP CONSULTANT ist Bundespräsident a. D. Christian Wulff. Medienpartner ist das manager magazin. Mehr Informationen unter www.top-consultant.de.