26. November 2021

Christian Wulff gratuliert Top-Consultants auf Onlinekonferenz

Überlingen – Virtuelles Finale: Auf einer Onlinekonferenz hat Christian Wulff am heutigen Freitag die Leistungen der diesjährigen Top-Consultants gewürdigt. Anlass für die digitale Zusammenkunft war das eigentlich als Präsenzveranstaltung vorgesehene TOP CONSULTANT-Finale. Der ehemalige Bundespräsident begleitet den Beraterwettbewerb als Mentor. Auf wissenschaftlicher Basis ermittelt TOP CONSULTANT jedes Jahr die besten mittelstandsorientierten Beratungshäuser.

150 Beratungshäuser hatten sich dieses Jahr um das TOP CONSULTANT-Siegel beworben, 130 waren erfolgreich und erhielten im Juni das Siegel. Am heutigen Freitag ehrte Christian Wulff nun die erfolgreichen Berater auf einer Onlinekonferenz. Ebenfalls heute erhielt jeder Top-Consultant ein Video mit den persönlichen Glückwünschen des ehemaligen Bundespräsidenten. „TOP CONSULTANT zeichnet die Berater aus, die den Mittelstand besonders gut unterstützen“, sagte Christian Wulff. Eine Hilfe, die der Mittelstand gebrauchen kann: „In immer rasanterem Tempo sind heute mittelständische Unternehmerinnen und Unternehmer ganz neuen Herausforderungen ausgesetzt“, erläuterte Wulff. „Wir leben in einer Zeit der Extreme. Nicht nur im Hinblick auf den Klimawandel oder das Bevölkerungswachstum, sondern gerade auch im Hinblick auf die Wirtschaft. Seien es die Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt, das Tempo der Globalisierung oder die enorme Rasanz der Digitalisierung. Die Top-Consultants sind besonders gut aufgestellt, ihre mittelständischen Kunden in eine erfolgreiche Zukunft zu begleiten.“

Wer das TOP CONSULTANT-Siegel tragen möchte, muss eine mittelstandsorientierte Beratung nachweisen. Die Wissenschaftliche Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) unter Leitung von Prof. Dr. Dietmar Fink und Bianka Knoblach prüft die Bewerber auf Herz und Nieren. Referenzkunden der Teilnehmer geben dabei im Rahmen einer wissenschaftlichen Befragung an, wie zufrieden sie mit der Beratungsleistung der Teilnehmer waren und ob sie den Teilnehmer weiterempfehlen würden (Infos zu den Prüfkriterien: www.top-consultant.de/pruefkriterien). Die WGMB wertet die Befragungen dann aus und erstellt ein Ranking.

Damit alle Teilnehmenden die gleiche Chance haben, ist der Beraterwettbewerb in drei Größenklassen unterteilt, je nach Mitarbeiterzahl der Teilnehmer: bis zehn Mitarbeiter, elf bis 50 Mitarbeiter und schließlich mehr als 50 Mitarbeiter.

Pro Größenklasse wird ein „Berater des Jahres“ gekürt – dasjenige Beratungshaus, das Platz eins seiner Größenklasse belegt. Dieses Jahr ist die LinkCare GmbH aus Stuttgart „Berater des Jahres“ in der Größenklasse bis zehn Mitarbeiter geworden. In der nächstgrößeren Klasse siegte die M&L AG aus Frankfurt – und dies bereits zum zweiten Mal in Folge. In der Größenklasse mit mehr als 50 Mitarbeitern ist die Arthur D. Little GmbH aus Frankfurt „Berater des Jahres“.